Petersberger Treffen

Das Petersberger Treffen ist für viele Branchenbeobachter die effizienteste und wichtigste „Investmentkonferenz“ der Branche.

Man nehme einen makroökonomischen Marktausblick durch den Chefstrategen einer Investmentgesellschaft, ein Dutzend Kurzvorträge namhafter Fondsmanager, die ein denkbar breites Spektrum verschiedenartiger Perspektiven auf jährlich wechselnde Themen liefern, zwei Podiumsdiskussionen, eine halbe Stunde kabarettistische Auflockerung, ein fachkundiges und interessiertes Publikum und die atemberaubende Kulisse des ehemaligen Gästehauses des Bundes, das Grandhotel Petersberg – und fertig ist ein Event, das seit 18 Jahren seinesgleichen sucht.

Dem Team von Drescher & Cie ist die wachsende Erwartungshaltung an das etablierte Treffen bewußt und zugleich Ansporn.

Petersberger Treffen 2017: „Mischfonds – Spreu und Weizen“

 

19. Investment-Konferenz

Petersberger Treffen
07. Dezember 2017 | Hyatt Regency Köln | Kennedy-Ufer Köln

„Mischfonds – Spreu und Weizen“
Seit Jahren schon wird die Fondsindustrie von zwei großen Trends dominiert: ETFs und Mischfonds. Von dieser Entwicklung zeugen nicht nur die Absatzzahlen, sondern auch die Berichterstattung in den Finanzmedien, die beide Aspekte bisweilen in den direkten Zusammenhang stellt und auf eine Polarisierung passiver und aktiver Anlagelösungen verkürzt.

Inzwischen haben sich die Mischfonds, gleich ob vermögensverwaltende Multi-Asset-Lösungen oder alternative Anlagestrategien, zu einem der wichtigsten Transmissionsriemen im Finanzvertrieb entwickelt. Anscheinend ist es ihnen gelungen, den ursprünglichen Geist der Fondsidee in der öffentlichen Wahrnehmung zu beseelen, als pragmatische Lösung regulatorischer Herausforderungen zu dienen, in der Finanzkrise verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen und der Branche neue Zielgruppen und Absatzmärkte zu erschließen. In der Folge hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur das in Mischfonds verwaltete Vermögen vervielfacht, sondern auch das förmlich ausufernde Produktangebot.

Erreichte der Absatz von Mischfonds in absoluten Zahlen betrachtet im Jahresverlauf 2015 zunächst seinen bisherigen Höhepunkt, zeigten sich in unserer Wahrnehmung zuletzt auf hohem Niveau gewisse Ernüchterungseffekte und Ermüdungserscheinungen und konzentrieren sich die Mittelzuflüsse immer deutlicher auf einige wenige Asset-Manager und Produkte. Trennt sich unter dem Druck des anhaltend schwierigen Finanzmarktumfelds und einer im Zuge der Digitalisierung zunehmend transparenter werdenden Fondswelt die Spreu vom Weizen?

Im Rahmen des „Petersberger Treffen 2017“ nehmen wir diese Entwicklungen und Beobachtungen am 7. Dezember zum Anlass, die Welt der Mischfonds mit unseren Referenten und Gästen eigehender zu beleuchten und in gewohnt konstruktiv-kritischer Art und Weise zu hinterfragen. Als Kulisse dient uns angesichts einer laufenden Renovierung des Grandhotel Petersberg in diesem Jahr ausnahmsweise das Gala-Hotel „Hyatt-Regency“ direkt vor der prächtigen Kulisse des Kölner Doms. Alle Fondsfreunde sollten sich den Termin in ihren Kalendern notieren und frühzeitig für die Veranstaltung anmelden.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Veranstaltung ist beim FPSB Deutschland unter der Nummer 17-143 registriert und wird mit 4,0 CPD-Credits bewertet.

 

Der Tagungsablauf:

13:00 – 13:30 Uhr Einlass / Empfang 17:30 – 18:05 Uhr Kabarettist
13:30 – 13:40 Uhr Begrüßung 18:05 – 18:35 Uhr Pause
13:40 – 15:15 Uhr Vortragsblock I 18:35 – 20:05 Uhr Vortragsblock III
15:15 – 15:45 Uhr Pause 20:05 – 20:35 Uhr Diskussion 2
15:45 – 17:00 Uhr Vortragsblock II ab 20:35 Uhr Buffet
17:00 – 17:30 Uhr Diskussion 1

 

Unsere Referenten:

Ingo R. MainertDr. Bert FlossbachRose OuahbaJames BatemanRuss KoesterichJuan NevadoDr. Achim HammerschmittMatthias HoppeDr. Georg von WallwitzLars RosenfeldThomas Page-LecuyerMax WidmerAsbjørn Trolle HansenMathieu PicardPeter HuberThomas HerbertFrank FischerBjörn Drescher

 

button-flyerFotos PetersbergPraesentation